NAVIGATION >>> Kanarische
Küche
Gofio
Geschichte
Teneriffa
Eintopf
Kanarische
Mojos
Kanarischer
Wein
 
 
>> Kanarische Küche
>> Gofio Geschichte
>> Teneriffa Eintopf
>> Kanarische Mojos
>> Kanarischer Wein
>> Impressum
 
 

Kanarischer Wein hat Qualität

Der kanarische Wein hat eine lange Geschichte, die nachweislich bis 4000 Jahre zurückgeht, als die Rebe Malvasier aus Kreta die Inseln erreichte. Auf dem kanarischen vulkanischen Boden gedieh sie prächtig und gelangte als Canario seco sogar bis in berühmte Kreise. Shakespeare, Voltaire und Casanova wussten vom guten Ruf des Canario seco und rühmten ihn weithin. Kanarischer Wein Ein Einbruch im Weinanbau auf den kanarischen Inseln brachte die Reblaus, die im 19. Jahrhundert aus Amerika eingeschleppt wurde. Heute wird auf drei Inseln ein wohlschmeckender Wein angebaut. Alle Weine von den kanarischen Inseln haben Qualitätssiegel und darauf sollte beim Einkauf geachtet werden. Erkennbar ist das Qualitätssiegel an der Bezeichnung d.o., was so viel heißt wie denominación de origen.

Teneriffa, La Palma und Lanzarote, wobei auf Teneriffa die größten Weinanbauflächen zu finden sind. Der Wein aus Teneriffa entstammt vier Regionen in vier Himmelsrichtungen und hat sich entsprechend seiner Anbaugebiete geschmacklich in drei Richtungen entwickelt. So kommt ein Tinto maceración als perlender Rotwein aus Tacoronte und die fruchtigen Weißweine entstammen dem trockenen Inselsüden.

An den steilen Hängen in La Palma im Westen wächst der süße Malvasier und die Ostseite der Insel liefert erdige Rotweine aus der Region Hoyo de Mazo. Der süße Malvasier hielt sogar Einzug in europäische Königshäuser und brachte der Insel Wohlstand und diente als Aushängeschild des palmerischen Weins.

Der Wein aus Lanzarote aus den Feuerbergen, La Gerla, machte sich berühmt durch seine Anbautechnik. In Vulkanerde eingelassene trichterförmige, vor Wind geschützte Mulden geben den Rebstöcken auf Lanzarote nicht nur ein warmes Anbauklima, sie bezaubern auch durch ihr auffallend hübsches Landschaftsbild. Auch der kanarische Champagner kommt von Lanzarote.

Für Liebhaber haben die Kanaren auch den Inselwein „vino artesanal“ im Angebot. Er wird in Bars aus dem Faß serviert und ist auf jeder Fiesta oder bei jedem Hirten zu erhalten. Und der ist wahrhaft paradiesisch. Mit einem vino artesanal versteht man, warum die Kanaren die glücklichen Inseln genannt werden.

 
   © 2016 www.teneriffas-kueche.de